www.euler.ch
Euler Kommission
Nachfahren Leonhards
von Prof. Mikhailov
Alexander Euler
von Prof. Tonkov
Anekdoten
Leonhards kurz-Biografie
Flucht
Kontakt
Euler-Genealogie,
Gleb K. Mikhailov

 

Offizielle Seite der Familie Euler, Nachkommen des Mathematikers Leonhard Euler

Diese Homepage soll den Nachkommen vom Schweizer Mathematiker Leonhard Euler ein Gesicht geben. Auf dem untenstehenden Foto

ist mein Urgrossvater (Leonhard III) mit seinen Brüdern abgebildet. Ich, Leonhard IV, habe kurz zusammengefasst was ich über diese Herren

noch weiss. Es gäbe natürlich noch viel mehr zu schreiben, auch über interessante Geschichten von Nachkommen die nicht aus unserer Linie sind, doch

habe ich keine genauen Angaben dazu.

Für alle die Fragen haben zu den Nachkommen, stehe ich unter leonhard.euler@gmx.ch zur Verfügung.

Am 15. April 2007 ist Leonhards 300. Geburtstag, das soll gebührend gefeiert werden. Wir danken der Organisation und verweisen auf die Webseite des Komitees: http://www.euler-2007.ch/, dort befinden sich alle Informationen bezüglich den Festlichkeiten Euler 2007.

 

Familie Euler  um 1910 vermutlich in St.Petersburg

Wladimir Leontij Dimitrij Jakob Pawel

 

Jakob Euler (geb.19,03,1872 Mogiljow gest. um 1937 (verschollen) in Glawsewmorput(Sibirien)

Finanz Minister, seit 1898 Verwaltung von Enisejsk. Kameralhof seit 1914.

verheiratet mit  Jelisaweta Kucharskaja (geb.1884 gest. ?) ; kinderlos

 

Wladimir Euler (geb.12.12.1879 Mogiljow gest. 15,11,1940 Praha)

Militäringenieur studiert an der Nikol.-ing Akademie 1907, Leutnant 1914, D. Verw. Esenbahnbau 1908-13, Verkerswegeamt Tschechosl.

Verheiratet mit Jekaterina Agapejewa (geb. 2,12,1877 Gouvernement Orel gest. 25,02,1957 Basel) Lehrerin

Wladimir und Jekaterina hatten zwei Töchter. Die jüngere von Ihnen, Katharina, lebte in Basel bis 2005. Sie ist über 100 Jahre alt geworden.

 

Leontij Euler (geb. 19,10,1874 Mogiljow gest. 14.02.1960 Basel)

Bergingenieur (Inst. SPb. 1998), Schachtdirektor

verheiratet 1906 mit Sinaida Jefremowa (03,09,1882 Sewastopol gest. 21.07.1974 bei Bern)

Leontij und Sinaida hatten einen Sohn, der Jaques hiess, dieser hatte wiederum einen Sohn namens Paul, mein Vater.

 

Dimitrij Euler (23,09,1883 Mogiljow gest. 12,05,1943 Paris)

Marineoffizier seit 1900 u.a. auf dem Kreuzer Warjag, seit 1904 St.Georg 4, seit 1916 Fregatten-Kpt, ledig.

Dimitrij nahm auf der Russischen Fregatte Warjag am Japanisch-Russischen Krieg teil. Nach heftigen Gefechte ging das Schiff verloren, er konnte sich jedoch retten und

hat f?r seine Tapferkeit das Verdienstkreuz erhalten (sieht man auf dem Foto). Im Weltkrieg I wurde sein Kreuzer von den Deutschen in der Ostsee torpediert.

Er ist drei Jahre in Deutsche Kriegsgefangenschaft geraten. Danach war er von dieser Tortur gezeichnet. Trotzdem hat er mit den Weissen gegen die Roten gekämpft,

aber auch diese Schlacht war verloren. Danach kam er mit einem russisch-zaristischen Kreuzer nach Frankreich. Der Kreuzer wurde vor Biarritz im Meer versenkt.

Warum weiss ich nicht genau, für den Kreuzer gab es wahrscheinlich keinen Verwendungszweck mehr, da die Roten gesiegt hatten.

In Frankreich  lebte er von da an bei seiner Schwester Marija in Paris, diese war wegen den Kommunisten auch nach Frankreich geflohen.

Als Arbeiter bei Renault konnte er bis zu seinem Tode sein Brot verdienen.

Dimitrij hatte in seinem Leben jeden Krieg verloren. Trotzdem könnte man sagen, dass er Glück im Unglück hatte. Er kam von jedem Krieg heil zurück.

 

Pawel Euler (geb. 12.12.1876 Mogiljow gest. 23.06.1939 Brüssel )

Bergingenieur (inst. SPb. 1904), verheiratet, kinderlos

 

* Alexander Euler (geb. 08.03.1881 Mogiljow gest. 07.03.1905 bei Mudken)

Offizier, Unterleutnant seit 1902, Teilnahme am Russisch-Japanischen Krieg, gefallen bei Muduken,

Eigentlich hätte Alexander auch auf dem Bild sein sollen, jedoch war sein Schicksal anders bestimmt.

Alexander war auch im Krieg gegen die Japaner auf dem Festland. Jedoch war ihm das Glück nicht so hold wie seinem Bruder Dimitrij.

Nachdem Alexander tödlich getroffen wurde, wollten die Kameraden ihn zurück in Schützengraben tragen,doch er sagte darauf nur:

"Geht in Deckung,ich bin eh hinüber, nehmt meinen Sold und trinket ein Gläschen Wodka auf meine Seele" 

 

* Nicolas Euler (geb.24.11.1873 Mogiljow gest. 1917) (nicht auf Foto)

Was aus Nicolas geworden ist weiss leider niemand genau.

 

* Marija Euler (13,06,1882 Mogiljow gest. 4,02,1971 bei Paris) (nicht auf Foto)

Katharinen_inst. SPb.

verheiratet mit Wassilij Skalon (geb.21,01,1879 gest. 22,10,1921 bei Wladikawkas)

Marija konnte nach der russischen Revolution nach Frankreich fliehen und hat mit ihrem Bruder Dimitrij zusammen gewohnt. Als Dimitrij 1943 gestorben ist,

wurde sie von meinem Grossvater (Jakob, Sohn von Leontij III) finanziell unterstützt.

 

Katharina Euler (geb 27,02,1873 MogilJow gest. 187,1895) (nicht auf Foto)

Warum Katharina so überraschend gestorben ist konnte ich nicht herausfinden, jedoch ist sie im selben Jahr wie Nicolas geboren.